News

Aktuelles aus der Stadt Esens:

09.04.2017 | 6. Esenser Rettungstag 09. April 2017 von 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr auf dem Marktplatz der Stadt Esens. Die AEU lädt von 12.00 Uhr bis 17.00 Uhr zum verkaufsoffenen Sonntag ein.
 

Was tun, wenn es knallt, brennt, sich Personen verletzt haben oder gar zu ertrinken drohen? Antworten auf diese Frage geben die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Esens, die Jugendfeuerwehr, des Rettungsdienstes Promedica, des Deutschen Roten Kreuzes, der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft und der Polizei am Sonntag, 9. April, auf dem Marktplatz der Stadt Esens. Gemeinsam laden die Esenser Rettungsorganisationen in der Zeit von 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr sowie die Aktionsgemeinschaft Esens und Umgebung (AEU) und das Stadtmarketing von 12.00 Uhr bis 17.00 Uhr die Esenser Bevölkerung und Urlaubsgäste zum sechsten Rettungstag ein. Geboten werden Fahrzeugausstellungen, jede Menge Informationen, eine Verlosung, Klüterbahn und mehr. Für das leibliche Wohl sorgt die Feuerwehr. Die Jugendfeuerwehr stellt sich vor und gibt Einblicke in ihre feuerwehrtechnische Ausbildung sowie ihr Freizeitangebot. Die Aktiven der Feuerwehr Esens erklären ihre Fahrzeuge und Gerätschaften zur Brandbekämpfung und für Hilfeleistungen aller Art. „Im Mittelpunktsteht gegen 14.00 Uhr eine Einsatzübung der Gefahrgutgruppe, Auslaufende Flüssigkeit‘“, erklärt Ortsbrandmeister Dietmar Maurach. Auch die Demonstration einer Fettexplosion steht auf dem Programm. Die DLRG präsentiert ihre Fahrzeuge und Rettungsboote sowie einen neuen Tauchanhänger inklusive Tauchausrüstung. „Darüber hinausbieten wir Kinderschminken an“, sagt Uwe Grahlmann. Weitere Einsatz- und Transportfahrzeuge sowie Gerätschaften zeigt das DRK Esens. „Darüber hinaus informieren wir über Veränderungen in der Ersten Hilfe“, sagt Bereitschaftsführer Ralf Hartmanns. Der Rettungsdienst Promedica lädt zur Besichtigung eines Rettungstransportwagens (RTW) ein und erklärt die Ausrüstung von der Rettungsschere zum Aufschneiden von Anschnallgurten bei Verkehrsunfällen über Tragehilfen bis hin zum Medikamentenschrank und dem Defibrillator. Darüber hinaus informiert Promedica über die Ausbildung zum Notfallsanitäter. Zu Foto-Models werden vor allem die Kinder beim Shooting mit Gerhard Boldt auf dem Polizeimotorrad. Natürlich dürfen auch Erwachsene darauf Platz nehmen. Neben der Einzeldarstellung geht es auch um das Zusammenspiel aller Rettungsorganisationen. Wer sich darüber ausreichend informiert hat, findet ab 12.00 Uhr Abwechslung beim Einkaufsbummel durch die Esenser Geschäfte. Die AEU lädt von 12.00 Uhr bis 17.00 Uhr zum verkaufsoffenen Sonntag ein.
Text: Klaus Händel
Foto: Adalbert Oldewurtel

zurück